arborfelix Design

Unter dem Namen arborfelix entwickeln wir, Jens Henning und Rolf Bauche, qualitätvolle Produkte, die überwiegend in Werkstätten für behinderte Menschen in Deutschland produziert werden. Unsere Arbeit beginnt damit, dass wir die technischen Möglichkeiten und die Fähigkeiten der Beschäftigten in den Werkstätten identifizieren. Darauf aufbauend entwickeln wir Produkte, die am Markt eine realistische Chance haben und das Portfolio der Werkstätten plausibel ergänzen können. Zuletzt beraten wir auch bezüglich der Vertriebswege. So entstehen gute Produkte mit wirtschaftlichem Potential. Kennen gelernt haben wir uns als Mitarbeiter eines bekannten Versandhauses, als wir dort die "guten Dinge", die es noch gibt gesucht oder entwickelt haben. Jens Henning als studierter Industriedesigner, Rolf Bauche als Technikgeschichtler.


 


Kurzbiographie

Dr. Rolf Bauche

                

Mein Studium der Archäologie, Geologie und Geographie habe ich, mit einer Magisterarbeit über "Steingerätetechnik am Ende der letzten Eiszeit" abgeschlossen. Die Promotion beschäftigte sich dann mit multivariaten Analysen hochmittelalterlicher Keramik im Rheinland. Danach folgten mehr als zehn Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter eines interdisziplinären Teams zum Aufbau des größten deutschen Spezialmuseums zum Thema Papier, Herstellung, Verwendung und gesellschaftlicher Hintergrund. Nachdem 2001 folgenden Wechsel zu einem Versandhandelsunternehmen ("Es gibt sie noch, die guten Dinge") war ich als Produktmanager in verschiedenen Sortimentsbereichen bis 2013 tätig. Seit 2007 beschäftige ich mich außerdem mit der Herstellung von Möbeln in Leichtbautechnik, wie sie im klassischen Flugzeugbau verwendet wurde. www.aero-1946.com

Ich lebe in der Nähe von Köln.





Jens Henning

1976 in Dortmund geboren. Nach meiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik) kam ein Jahr Beschäftigung in meinem erlernten Beruf. Darauf folgte ein Studium zum Diplom Industriedesigner an der Universität in Essen. Nach Abschluss des Studiums begann für mich Mitte 2009 die Arbeit als Sortimentsmanager und Produktentwickler beim Versandhandelsunternehmen Manufactum ("Es gibt sie noch, die guten Dinge") für die Sortimentsbereiche Haus & Hof, Bad und Öfen. Seit 2014 arbeiten wir, Rolf Bauche und ich an der Umsetzung unserer Produktentwürfe.